Das richtige Zielfernrohr für Dein Luftgewehr finden

Mit einem passenden Zielfernrohr wird Dein Luftgewehr noch präziser und Du kannst in viel mehr Situationen ein optimales Schussbild erreichen. Die Kombination aus passendem Gewehr, guten und passenden Diabolos und einem leistungsstarken Zielfernrohr macht aus Dir einen Präzisionsschützen. Wir zeigen Dir, worauf Du bei der Auswahl und dem Kauf des Zielfernrohrs für Dein Luftgewehr achten musst.

Warum überhaupt ein Zielfernrohr auf dem Luftgewehr nutzen?

Im Durchschnitt erreicht ein Luftgewehr eine Reichweite zwischen 25 und 30 Metern. Auf diese Distanz ein Zielfernrohr zu nutzen, erscheint nicht zwingend notwendig. Doch starke Luftgewehre können auch Reichweiten von bis zu 80 Metern erreichen. In diesem Fall kann das menschliche Auge absolut nicht mehr mithalten und die gewünschte Zielgenauigkeit liefern. Um über alle Distanzen eine hohe Präzision zu erreichen ist es also wichtig, eine passende Vergrößerung zu nutzen. Ein Beispiel für ein einfaches und solides Zielfernrohr wäre das Scope 4x32 von Walther.

Unsere Empfehlung:
FOCUHUNTER Rifle Scope
Zu Amazon

Eine sichere und feste Montage ist besonders wichtig

Das Zielfernrohr muss auf dem Luftgewehr sicher montiert werden, damit die gewünschte Präzision erreicht werden kann. Je nach Zielfernrohr und je nach Luftgewehr können dabei unterschiedliche Montagearten eingesetzt werden. Die wohl wichtigsten und bekanntesten Montagearten sind:

  • EAW-Montage: Ein Schwenksystem, bei welchem zwei Ringe zur Montage genutzt werden
  • Picatinny Schiene: Ein System, bei dem zwei Schienen mittels Schraubklemmen aufeinander montiert werden
  • Hexalock-Montage: Ebenfalls eine Ringmontage mit voreingestelltem Drehmoment zur Montage am Gewehr
  • Blaser Sattelmontage: Ein einteiliger Montagekörper, welcher den Lauf frei schwingen lässt

Du siehst also, dass es hier erhebliche Unterschiede geben kann. Die unterschiedlichen Montage-Arten stellen dabei unterschiedliche Anforderungen an das Gewehr und den vorhandenen Montageplatz. In der Regel bestimmt der Hersteller des Luftgewehrs, welche Montage-Art an seinem Gewehr möglich, beziehungsweise am besten geeignet ist.

Waffenhersteller bieten oftmals Flexibilität bei der Art der Montage

Wenn Du Dein Luftgewehr gebraucht kaufst, kannst Du die Art der Montage in der Regel nicht mehr beeinflussen. Anders sieht es aus, wenn Du ein neues Luftgewehr direkt beim Hersteller kaufst. Hier kannst Du oftmals innerhalb der vorhandenen Grenzen Deine Wünsche äußern und somit für die Montage Deiner Wahl sorgen. Somit kannst Du - entsprechende Erfahrung vorausgesetzt - Dein Luftgewehr optimal an Deine individuellen Bedürfnisse anpassen lassen. Denn mit der passenden Zielfernrohr-Montage kannst Du Dich für das für Dich beste Zielfernrohr entscheiden.

Die passende Variante lässt sich nur durch Erfahrung finden

Wir können Dir leider nicht zu einer bestimmten Montageform raten, da dies eine sehr individuelle Entscheidung ist. Häufig ist es so, dass sich im Laufe der Zeit eigene Vorlieben entwickeln. Diese kannst Du aber nur dann bekommen, wenn Du viele verschiedene Varianten ausprobierst und für Dich die passende Lösung findest. Das mag auf den ersten Blick unbefriedigend wirken, bietet aber die Möglichkeit sich immer wieder weiter zu verbessern. Viele Menschen im Schießsport und im Jagdbereich finden erst nach Jahren die optimale Lösung und die perfekt passenden Zielfernrohre für den eigenen Bedarf. Die Auswahl an Zielfernrohren für Luftgewehre ist zudem sehr hoch, sodass es dauern kann, die optimale Lösung für sich zu finden.

Welche Eigenschaften muss ein Zielfernrohr aufweisen können?

Damit Du Dich für das passende Zielfernrohr zu Deinem Luftgewehr entscheiden kannst, haben wir die wichtigsten Eigenschaften der verschiedenen Zielfernrohre für Dich einmal genauer angeschaut. Denn es hängt unter anderem auch vom Einsatzgebiet ab, welches Zielfernrohr für Dich in Frage kommt.

Individuelle Kalibrierbarkeit des Zielfernrohrs ist wichtig

Gute Zielfernrohre für Luftgewehre müssen sich kalibrieren lassen. Das ist wichtig, damit die Genauigkeit des Zielfernrohrs angepasst werden kann. Denn nur dann, wenn das Zielfernrohr auf das Luftgewehr und sein Schussverhalten angepasst wird, kannst du ein genaues und präzises Schussbild erwarten. Daher sind nur Zielfernrohre empfehlenswert, welche von Dir nach der Montage eingeschossen und kalibriert werden können. Achte darauf, ob für die Kalibrierung bestimmte Werkzeuge notwendig sind und nimm diese beim Einschießen mit. Es geht bei der Kalibrierung darum, die Positionierung des Fadenkreuzes und der Absehen an das Schießverhalten Deines Luftgewehrs anzupassen. Du kalibrierst nach und nach dein Zielfernrohr so, dass Dein Schussbild einheitlich wird und der Flug des Diabolos mit dem Ziel in den Absehen übereinstimmt. Ein Zielfernrohr wie das Umarex Scope 6 x 42 eignet sich gut für diese Aufgaben.

Die maximale Vergrößerung muss zum Anlass passen

Der große Vorteil bei Luftgewehren liegt in der begrenzten Reichweite. Selbst starke Luftgewehre kommen selten über eine Reichweite von 80 Metern hinaus, in welcher präzise auf ein Ziel geschossen werden kann. Das limitiert die Stärke der Vergrößerung bei diesen Gewehren deutlich. In der Regel genügen also Zielfernrohre mit einer vierfachen Vergrößerung für den Schießsport. Bei der Jagd hingegen kann auch eine stärkere Vergrößerung gewählt werden, wenn hier auf maximale Distanz gearbeitet wird. Das höchste der Gefühle bei Luftgewehren liegt allerdings bei einer 12-fachen Vergrößerung. Hier kannst Du ein gutes Schussbild auch auf weite Distanzen erreichen. Für den normalen Einsatz sind allerdings Zielfernrohre mit vierfacher Vergrößerung die bessere und auch günstigere Wahl.

Unsere Empfehlung:
Hawke Vantage
Zu Amazon

Schutz für die Linsen vor Staub und Dreck

Ein Zielfernrohr für Dein Luftgewehr ist ein Präzisionsinstrument, welches unter enormem Aufwand gefertigt wurde. Allein die Herstellung des Absehens ist mit erheblichem Aufwand verbunden - vom Schleifen der Linsen und deren präziser Ausrichtung einmal ganz abgesehen. Daher ist es wichtig, dass ein Zielfernrohr auch mit einem guten Schutz vor Staub und Dreck ausgeliefert wird. Daher raten wir Dir zu Zielfernrohren mit abnehmbaren Staubschutzdeckeln, denn diese bieten die höchste Präzision und Sicherheit. Reinigst Du zudem nach Gebrauch die Linsen mit einem dafür passenden Tuch gründlich und setzt im Anschluss die Staubschutzdeckel wieder auf, wirst Du lange Freude an Deinem Zielfernrohr und den vergüteten Linsen haben. Ein Beispiel für ein preisgünstiges Zielfernrohr mit Linsenschutz findest Du hier.

Zielfernrohre mit Beleuchtung

Die Absehen innerhalb eines Zielfernrohres werden mit einer enormen Präzision gefertigt. Doch bei schlechten Lichtverhältnissen lassen sich die Unterteilungen der Absehen irgendwann nicht mehr gut und sicher genug erkennen. Daher bieten viele moderne Zielfernrohre die Möglichkeit die Absehen zu beleuchten. Wichtig ist dabei, dass die Helligkeit reguliert werden kann. Dies ermöglicht Dir die Helligkeit immer an den Bedarf anzupassen und ermüdet die Augen deutlich weniger. Je nach Fertigungsqualität der Absehen kann eine Beleuchtung nochmals einen deutlichen Unterschied ausmachen. Egal ob im Schießsport oder bei der Jagd, beleuchtete Zielfernrohre sorgen für eine höhere Präzision und deutlich weniger Anstrengung bei schlechten Lichtverhältnissen. Einige Anbieter haben bis zu 11 Helligkeitsstufen im Angebot.

Unsere Empfehlung:
Eagle Eye Scope 3-9x42
Nicht verfügbar

Zielfernrohre mit Nachtsicht - vor Allem für die Jagd besonders wichtig

Zielfernrohre mit einer echten Nachtsicht sind in der Regel besonders teuer, denn die hierfür notwendige Technologie muss auf kleinstem Raum untergebracht werden. Zudem benötigen solche Zielfernrohre Energie - das heißt, dass sowohl die Technik des Zielfernrohrs an sich als auch der zugehörige IR-Strahler mit Akkus versorgt werden müssen. Im Zusammenspiel mit der hohen Präzision der Zielfernrohre kannst Du diese Kombination optimal nutzen, um in der Nacht und in der Dämmerung auf die Jagd zu gehen. Für den Schießsport spielen Zielfernrohre mit Nachtsicht keine Rolle, da hier immer in gut beleuchteter Umgebung geschossen wird. Als Jäger solltest Du bei einem Zielfernrohr mit Nachtsicht vor allem auch die Akkulaufzeit und somit die Nutzungsdauer im Blick behalten.

Zielfernrohre mit Laser - mehr Präzision im Zielbild

Zielfernrohre mit Laser sind eine Lösung, die vor allem für längere Distanzen wichtig ist. Denn der Laser wird dazu genutzt, um die Entfernung zum Ziel exakt zu bestimmen. Dies ist bei Luftgewehren vor allem dann wichtig, wenn Du auf Ziele in maximaler Reichweite schießen möchtest. Denn der Luftwiderstand und die nachlassende Treibkraft der Diabolos sorgen dafür, dass die Schusshöhe immer weiter nachlässt, je weiter ein Ziel entfernt ist. Mit der notwendigen Erfahrung und einem passend eingestellten Zielfernrohr kannst Du dennoch weiterhin für ein präzises und gutes Schussbild sorgen und somit sicherstellen, dass Deine Schüsse Dein Ziel nicht verfehlen. Solche Rotpunkt-Visire können erhebliche Vorteile bieten.

Unsere Empfehlung:
Lospitch Rifle Scope
Zu Amazon

Jedes Zielfernrohr am Luftgewehr muss eingeschossen werden

Wichtig ist, dass Du Dir von Deinem neuen Zielfernrohr keine Wunder erwartest. Denn auch ein Zielfernrohr muss in vorsichtiger Feinarbeit nach und nach eingestellt und optimiert werden. Erst durch diese Einstellungen wird es Dir langfristig gelingen das Schussbild nach und nach zu optimieren und das Zielfernrohr richtig zu nutzen. Vor allem bei ab Werk nicht kalibrierten Zielfernrohren kann das Ergebnis bei den ersten Probeschüssen sehr erniedrigend und niederschmetternd sein. Nimm Dir in jedem Fall die Zeit, Dein Zielfernrohr richtig einzustellen und zu optimieren. Arbeite Dich nach und nach an das Schussbild heran, dass Du erreichen möchtest. Je besser und hochwertiger das Zielfernrohr und je zuverlässiger selbstverständlich auch das Schussbild von Waffe und Diabolo, umso besser wirst Du in Zukunft zielen können. Es lohnt sich zu Beginn etwas mehr Zeit zu investieren, um im Anschluss optimal mit Deinem Zielfernrohr arbeiten zu können. Bei nicht dauerhaft montierten Zielfernrohren musst Du dieses Verfahren der Kalibrierung und Optimierung immer wieder durchführen, sobald das Fernrohr auf der Waffe montiert wurde.

Fazit: Bei der Wahl des Zielfernrohrs spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle

Du siehst also, dass es gar nicht so einfach ist, ein passendes Zielfernrohr für Dein Luftgewehr zu finden. Denn vor allem die Einsatzbereiche bestimmen darüber, welche Funktionen Dein Zielfernrohr erfüllen muss. Zudem spielt auch die Art der Montage eine wichtige Rolle, da verschiedene Hersteller nur bestimmte Montagesysteme unterstützen. Du solltest Dir zudem nicht nur bei der Auswahl des Zielfernrohrs ausreichend Zeit nehmen, sondern auch beim Einschießen und Kalibrieren von Luftgewehr und Zielfernrohr. Je mehr Zeit Du Dir hierbei nimmst und je mehr Du in die Präzision investierst, umso genauer wird auf Dauer Dein Schussbild werden. Egal ob im Schießsport oder bei der Jagd, es lohnt sich immer auf mehr Präzision und Genauigkeit zu setzen. In Kombination mit hochwertigen und leistungsstarken Diabolos kannst Du somit auf Dauer immer die besten Ergebnisse erzielen und von Deinem Zielfernrohr maximal profitieren. Wir wünschen Dir viel Spaß mit Deinem neuen Zielfernrohr.

*) Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versand.